La Serenissima - Blick vom Kreuzfahrtschiff aus

Venedig – La Serenissima

Venedig sehen uns sterben? Lieber nicht. Aber, die Serenissima ist jederzeit einen Ausflug wert! Vergessen Sie die Reiseführer und danken Sie den Gondolieri für das Angebot, aber lehnen Sie es ab. Füttern Sie keine Tauben und trinken Sie keinen Kaffee am Markusplatz. Das sind unsere ersten Tipps, wenn Sie Venedig besuchen. Es lohnt sich, wir waren sicher schon zwanzig Mal dort. Allerdings, haben wir nie übernachtet in Venedig. Meist sind wir von Cavallino di Venezia (neu Cavallino Treporti) aus mit dem Vaporetto nach Venedig gefahren. Vaporetti sind die Wasserbusse in Venedig, ein äusserst günstiges Verkehrsmittel wenn Sie sich unabhängig in der Lagune der Serenissima bewegen möchten. Mit dem Vaporetto kommen Sie auch auf die anderen Inseln Burano, Torcello und Murano und auf die Friedhofsinsel San Michele. Und, vom Flughafen zum Hafen oder nach Punta Sabbioni.

Besuchen Sie das Venedig der letzten Venezianer, die noch dort leben. Abseits der Touristenströme, abseits der Läden mit original Muranoglas aus China. Dort können Sie noch einen Espresso für einen Euro in einer Bar trinken, in der man nicht deutsch spricht. Dort können Sie noch einen Hauch einfangen vom Venedig der Venezianer. Falls Sie an einen Termin gebunden sind (zum Beispiel Abfahrt Ihres Kreuzfahrtschiffes), sollten Sie jedoch aufpassen. Venedig kann ein Labyrinth sein, es ist äusserst einfach, sich zu verlaufen!

Übernachten in Venedig
Falls Ihr Boarding für die Kreuzfahrt in Venedig ist, reisen Sie doch eine Nacht vorher an oder bleiben nach Ihrer Kreuzfahrt in der Adria / Ägäis Sie noch einen Tag und eine Nacht. Venedig ist, auch und vor allem am Abend, immer einen Besuch wert. Spazieren Sie durch die Gassen, lassen Sie sich einfangen vom Flair einer Stadt, die zu ihren besten Zeiten eine Weltmacht war. Einflüsse der alten Venezianer finden Sie entlang der gesamten Adria (Dubrovnik, Korfu) bis hinab nach Griechenland.

Und bitte ärgern Sie sich nicht über die Touristentaxe. Sie ist notwendig, damit sich die Stadt vor den Touristen schützen kann. Wer wie wir die Entwicklung der letzten 30 Jahre mitbekommen hat, kann dafür wirklich Verständnis aufbringen.

Und nachdem Sie die Aussicht vom Kreuzfahrtschiff auf Venedig genossen haben, denken Sie auch daran: Die durch Ebbe und Flut der Adria ausgelösten Strömungen in der Lagune werden zusätzlich verstärkt durch das Ausbaggern tiefer Fahrrinnen für die Übersee- und Kreuzfahrtschiffe, die die Häfen von Marghera und Venedig ansteuern, so dass Fundamente unterspült werden. Ausserdem, lassen Kreuzfahrtschiffe die Motoren laufen, damit sie Strom für Ihre Klimaanlage und das Licht in Ihrer Kabine haben…

Das Boarding auf ein Kreuzfahrtschiff braucht in Venedig ein wenig Geduld. Innerhalb von etwa 7 Stunden müssen 3000 Passagiere von Bord gehen und wieder an Bord und alle Kabinen müssen gereinigt werden. Nehmen Sie Zeit mit, etwas zu trinken und vielleicht ein paar Früchte. Haben Sie Kinder dabei, vergessen Sie nicht, etwas zu spielen mit ins Handgepäck zu nehmen. Mit ein wenig Geduld werden Sie in wunderbare Ferien starten. Bei uns war der Start unserer Kreuzfahrt mit der MSC Magnifica die Fahrt nach Bari.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.